Bierbichler im Berliner Palazzo Prozzo

- Der Berliner Palast der Republik ist Schauplatz für das Kunstspektakel "Volkspalast". Für das Besuchervolk wurde ein roter Teppich vor "Erichs Lampenladen" entrollt. Erstmals seit seiner Schließung vor 14 Jahren steht der Palast wieder für das Publikum offen. Tänzer, Schauspieler und Musiker wollen bis zum 9. November täglich bis zu 1000 Neugierige unterhalten. Je nach Bedarf wird der ehemalige "Palazzo Prozzo" auf dem Schlossplatz in einen Theatersaal, eine Sportarena oder einen künstlichen See für Schlauchbootfahrten verwandelt.

<P>Tänzerin Sasha Waltz wird den asbestsanierten Raum des DDR-Gebäudes künstlerisch neu erkunden. Regisseur Ruedi Häusermann versetzt die Besucher in seinem Stück "Richtfest" in das Jahr 1975 zurück. Schauspieler wie Josef Bierbichler werden dann kleine Gruppen durch das damals kurz vor der Eröffnung stehende Haus führen.<BR><BR>Die Zwischennutzung des Palastes entfachte erneut die Diskussion um die Zukunft des Schlossplatzes. Laut Bundestagsbeschluss soll der Palast der Republik 2005 abgerissen werden. Man will das Stadtschloss dort wieder errichten. Für den Bau fehlt Bund und Land derzeit das Geld. Politiker von CDU und FDP kritisierten, dass das Projekt "Volkspalast" mit öffentlichen Mitteln gefördert wird.</P><P> </P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blind sind die anderen
Saliya Kahawatte hat 15 Jahre in einem Hotel gearbeitet, obwohl er kaum sehen kann – von den Vorgesetzten unbemerkt.
Blind sind die anderen
Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten

Kommentare