Die Biermösls reif für die Staatsoper

- Wenigstens haben sie die "transatlantische Freundschaft" mit einem Alphorn-Jazz beschworen. Quasi als Wiedergutmachung für Rotzfreches, mit dem Irak-Krieg-Fans bedacht wurden. Oder Bayerns Regierungspartei, die sich immerhin vatikanischem Pazifismus sperrt: "Des ,C dean's im Namen versteck'n, der Papst kann sie am Arsche leck'n."

Jubel, Trampeln, Pfiffe für die Biermösl Blosn, die am Samstag zum zweiten Mal reif für die Bayerische Staatsoper war - als schuhplattelnde, auf einem ganzen Arsenal von Instrumenten brillierende "Gäste" des herrlich säuerlichen Orlofsky (Christopher Robson) in der "Fledermaus". Keine Chance für Preiß'n, aber das hatten die Wells schon zu Beginn des Auftritts versprochen.<BR><BR>Im zweiten Teil regnete es Luftschlangen von der Galerie, dazu überdrehte Solisten wie Bo Skovhus (Eisenstein), Gabriele Fontana (Rosalinde) oder Diana Damrau (Adele): das Haus in ausgelassener Faschingsstimmung - übrigens auch Zubin Mehta, der immerhin die sechsstündige "Götterdämmerung" vom Vortag in den Knochen hatte. Und dafür von "Frosch" Jörg Hube herzlich bedauert wurde: "Sie müssen schon viel arbeiten dafür, dass Sie hier so viel Geld verdienen." Worauf der GMD die rote Karte zückte.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron

Kommentare