+
Bundesbildungsministerin Annette Schavan.

Bildungsministerin Schavan nimmt aggressive Rapper in Schutz

München - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) nimmt aggressive Rapper wie Bushido oder Lady Bitch Ray in Schutz. "Jede Generation hat versucht zu provozieren", sagte sie der Illustrierten "Bunte".

"Letztlich ist es doch nur eine Reaktion auf das, was wir ihr vorleben. Das heißt: Bevor wir die Jugend für diese Provokation verurteilen, müssen wir uns erst mal fragen, ob wir ihr die falschen Signale gesendet haben." Es wäre schlimmer, wenn es keine Provokation gebe und Generationen nur noch aneinander vorbei lebten, sagte sie.

Rapperin Lady Bitch Ray.

Etliche Rapper wie Bushido stehen wegen ihrer teils gewaltverherrlichenden, schwulen- und frauenfeindlichen Texte in der Kritik. Einige Platten dieser aggressiven Rapper stehen auf dem Index und dürfen damit nicht an Jugendliche verkauft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum
„My Fair Lady“ ist zurück am Gärtnerplatz und könnte dort zum Dauerbrenner werden. Eine hochprofessionell getimte Aufführung - und ein liebevoll gemeinter Blick ins …
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum

Kommentare