+
Birgit Meyer

Birgit Meyer neue Chefin der Kölner Oper

Köln - Nach den Querelen und der Entlassung von Uwe Eric Laufenberg ist der Chefposten an der Kölner Oper wieder besetzt: Die 51-jährige Birgit Meyer, bislang Operndirektorin am Haus, wird jetzt Intendantin.

Nach der fristlosen Entlassung des Kölner Opernintendanten Uwe Eric Laufenberg wird Birgit Meyer neue Chefin des Hauses. Der Hauptausschuss des Kölner Stadtrates wählte die 51-Jährige am Montagabend mit der Mehrheit von SPD und Grünen. Sie nehme vom 1. September an ihre neue Aufgabe wahr, teilte die Stadt mit. Sie wurde zunächst für drei Spielzeiten gewählt, also bis Ende der Spielzeit 2014/2015.

Meyer ist seit der Spielzeit 2009/2010 Operndirektorin in Köln und war zuletzt kommissarische Leiterin. “Das Wichtigste in den nächsten Wochen wird sein, sich in Ruhe den dringend anstehenden Entscheidungen zu widmen und sich vor allem wieder auf die künstlerische Arbeit zu konzentrieren“, sagte Meyer in einer ersten schriftlichen Reaktion nach der Wahl.

Ihr Vorgänger Laufenberg war im Juni als Intendant fristlos entlassen worden, nachdem er seine Vorgesetzten in der Stadtverwaltung im Streit um die finanzielle Ausstattung der Oper scharf angegriffen hatte.

Meyer ist gebürtige Kölnerin. Sie studierte zunächst Medizin und hat als Ärztin gearbeitet. Nebenher studierte sie Theaterwissenschaften. Nach künstlerischen Stationen in Innsbruck, Salzburg und Wien kam sie 2009 nach Köln.

Vor der Wahl hatte Kölns Kulturdezernent Georg Quander gesagt, für die Oper eine “Lösung“ suchen zu wollen, die eine Kontinuität in der künstlerischen wie organisatorischen Planung garantiere.

dpa

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
München - Das Volkstheater lädt neun Inszenierungen zur 13. Auflage seines Regie-Festivals „Radikal jung“ nach München ein. Das erwartet die Besucher vom 28. April bis …
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
München - Am Donnerstagabend waren die Nordiren von Two Door Cinema Club in der Tonhalle in München. Sie wussten, was die Fans wollten. Eine Konzertkritik.
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
Trauer um den bayerischen Welt-Bildhauer
München - Für das World Trade Center in New York schuf er die Skulptur „Sphäre“, im Münchner Olympiapark erinnert seine Arbeit „Klagebalken“ an die bei den Olympischen …
Trauer um den bayerischen Welt-Bildhauer
Michael Wollny: Pianist mit Hang zum Horror
Deutschlands Jazz-Hoffnung Michael Wollny improvisiert in München die Filmmusik zum Kinoklassiker „Nosferatu“. Die Faszination für das Unheimliche zieht sich durch …
Michael Wollny: Pianist mit Hang zum Horror

Kommentare