+
Black Sabbath spielen auf dem Königsplatz: Tony Iommi, Ozzy Osbourne und Geeze Butler

Ozzy auf dem Königsplatz

Black Sabbath kommen nach München

München - Die Kult-Rocker von Black Sabbath kommen in die bayerische Landeshauptstadt. Mit Sänger Ozzy Osbourne werden sie den Königsplatz zum Beben bringen. Wo es die begehrten Tickets gibt:

Diese Nachricht elektrisiert die Musikfans in Süddeutschland: Black Sabbath spielen am Freitag, 13. Juni 2014, auf dem Münchner Königsplatz. Im Gepäck: die aktuelle CD „13“, das erste gemeinsame Album von Sänger Ozzy Osbourne, Bassist Geezer Butler und Gitarrist Tony Iommi seit 35 Jahren. Die Musiker hätten mit „13“ einen „wirklichen Klassiker in die Welt gesetzt, den ihnen kaum noch jemand zugetraut hätte“, urteilte der Kritiker unserer Zeitung bei Erscheinen. Tickets für das Münchner Konzert der Heavy-Metal-Legenden gibt es ab sofort unter Telefon 01806/ 999 0000 und im Internet unter www.ticketmaster.de.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Michael Schleicher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamill, hilf!
Am Donnerstag startet der neue „Star Wars: Die letzten Jedi“ – Mark Hamill kehrt als Luke Skywalker zurück, um die Rebellen zu retten. Über den Film reden darf er …
Hamill, hilf!
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor

Kommentare