Blick auf Armut und Menschenwürde

- "Copyright P.B.S." - so wurden über viele Jahrzehnte Reportage- und Promifotos gekennzeichnet (z.B. "Stern", "Quick"). Dieses Markenzeichen ist auch der Titel einer Ausstellung, die dem Journalisten Peter Bock-Schroeder (1913-2001) gewidmet ist (Münchner Kokon). Seine Frau hatte allerhand Arbeiten auf dem Speicher gefunden - und war selbst erstaunt, was da zutage kam. Zu sehen sind jetzt Originalabzüge, spätere Abzüge und edel aufgemachte Vergrößerungen, die gekauft werden können. Die Bilder stammen vor allem aus den 50er-Jahren.

Bock-Schroeder - ab '73 Fotograf des Münchner Flughafens - hatte in Berlin gelernt, wurde im Zweiten Weltkrieg eingezogen und war Kriegsberichterstatter in Afrika. Sehr schnell nach Kriegsende konnte er als Korrespondent reisen. In der Schau sind zumeist Fotografien aus Peru und der Sowjetunion zu sehen. Aber auch Aufnahmen von Irland bis Jordanien, von Alaska bis Taschkent. Aus dem vernichteten Deutschland kommend, war P.B.S.' Blick auf die Armut, aber eben auch auf die Menschenwürde geschärft. Greller Kontrast dazu: die Gesellschaftsfotos. Auch wenn die Karajans offensichtlich ein Familienidyll für den Fotografen inszenierten, gelang ihm doch anderswo Ironisch-Hintergründiges. Etwa wenn er Romy Schneiders Stiefvater Daddy Platzheim, umrahmt von zwei Pudeln, hinter eine Phalanx von elf Paar Schuhen setzte. Intensiver, bewegender aber sind die Werke der Not.Das peruanische Baby, dessen Bettchen eine Holzkiste ist, der Bub, der in sich versunken vor einer winzigen Essensschale kniet, oder die Lachsstecher, die fast ungesichert über dem tobenden Wasser arbeiten: Sie sah P.B.S. mit dem klug gestaltenden Auge des Fotokönners. Und er sah ihre Umwelt, ob karge Hütte, ob Landschaften, geprägt vom Meer, geprägt von der Industrie.Bis 31.8., Lenbachplatz 3, zu den üblichen Geschäftszeiten, Eintritt frei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Kommentare