+
Das Foto zeigt Ahmed El-Salamouny bei einer Session am Strand von Ipanema 2010

Brazilian Guitar Night mit el-Salamouny

München - Nach seinem längeren Studienaufenthalt in Rio de Janeiro im letzten Jahr ist der Münchner Gitarrist Ahmed El-Salamouny mit neuen Kompositionen zurück in seiner Heimatstadt.

Zusammen mit seinen brasilianischen Kollegen Gilson de Assis aus Rio und Pedro Tagliani aus Porto Alegre wird das Völkerkundemuseum wieder zum Podium für die feinen und virtuosen Arrangements und Stücke des Trios.

Groovende Sambas, träumerische Bossa-Novas und tänzerische Chôros von Komponisten wie Guinga, Baden Powell, Tom Jobim und eigene Kompositionen bringen brasilianische Lebensfreude nach München.

Info

30.03.2011, 20 Uhr

Völkerkundemuseum, Maximilianstr.42, München

Karten an der Abendkasse € 20,-

Abendkasse ab 19.00, Einlass ab 19.30

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Selbst der grausigste Tragödienbrocken bekommt bei Regisseur David Bösch etwas Verspieltes. Sein Nürnberger „Idomeneo“ überwältigt vielleicht nicht, wirkt aber trotzdem …
„Idomeneo“ in Nürnberg: Dunkles Märchen für Erwachsene
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf

Kommentare