+
Beryl Bainbridge ist im Alter von 77 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Britische Romanautorin Beryl Bainbridge

London - Die britische Romanautorin Beryl Bainbridge ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Sie erlag am Freitagmorgen in einem Londoner Krankenhaus einem Krebsleiden.

Die Schriftstellerin wurde 1934 in der englischen Stadt Liverpool geboren. Der für die Bewohner der Stadt typische Humor und Schneid prägten ihre Bücher. Bainbridge veröffentlichte mehr als 15 Romane, darunter “The Bottle Factory Outing“, “According to Queeney“, “Every Man for Himself“ und “Master Georgie“. “An Awfully Big Adventure“ (“Eine sachliche Romanze“) wurde 1995 mit Alan Rickman und Hugh Grant verfilmt.

Bainbridge war fünf Mal für den renommierten Booker-Preis nominiert und wurde zwei Mal mit dem Whitbread-Preis ausgezeichnet. Im Jahr 2000 wurde ihr von Königin Elizabeth II. der Ehrentitel einer “Dame“ verliehen, das weibliche Äquivalent zu einem Ritter. 

dapd 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare