BR-Orchester: Falscher Polit-Ehrgeiz

- Enttäuschung, Empörung und Protest über die geplante Auflösung des Münchner Rundfunkorchesters sind anhaltend groß. Auf der morgigen Rundfunkratssitzung wird das ein wichtiges Thema sein. Nun wehrt sich mit scharfen Worten der Freundeskreis des Orchesters gegen die von BR-Intendant Gruber initiierte Schließung und fordert ihn auf, diese folgenschwere Maßnahme zurückzunehmen:

". . . . Durch falsch verstandenen politischen Ehrgeiz darf weder die Reputation eines Orchesters beschädigt noch dessen Existenz riskiert werden. Der Intendant des Bayerischen Rundfunks ist verpflichtet, sich mit den Betroffenen zu einem konstruktiven Dialog zusammenzusetzen und Modelle zu durchdenken, die sowohl der kulturellen Leistung als auch den knappen öffentlichen Kassen Rechnung tragen. Wer allerdings nicht bereit ist, über Lösungen zu sprechen, mit der Qualität und Breitenwirkung des Münchner Rundfunkorchesters erhalten werden können, missachtet seine Verantwortung für die Kultur."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare