Büchner-Preis

- Der Georg-Büchner-Preis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller und Filmemacher Alexander Kluge. Das gab gestern die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung bekannt. Der bedeutendste deutsche Literaturpreis ist mit 40 000 Euro dotiert und wird auf der Herbsttagung der Akademie am 25. Oktober in Darmstadt überreicht.

Alexander Kluge wurde 1932 in Halberstadt geboren und lebt heute in München. Er drehte zahlreiche Kinofilme und produzierte TV-Kulturmagazine. Zu seinen literarischen Werken zählen "Lebensläufe (1962), "Schlachtbeschreibung" (1964), "Gelegenheitsarbeit einer Sklavin" (1975) und "Die Patriotin" (1979). 2000 erschien sein Opus magnum "Die Chronik der Gefühle".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist

Kommentare