Bunter Wirbel der Kulturen

- Einem geschenkten Gaul schaut man . . . Nach dieser Weisheit muss das Münchner Völkerkundemuseum nicht verfahren bei den 3049 Donationen, die es seit 1986 bis heute erhalten hat. Um den fast 500 Stiftern zu danken, wurde eine Auswahl in der Schau "Geschenkte Welten - Schätze aus der Ferne" in zwei Sälen gut arrangiert, mit viel Achtung vor dem jeweiligen Objekt und sei es so klein wie der Lippenpflock der Eskimos aus Alaska. Für die Museumsprofis sei es wichtig, auch "Parallelwelten" zu präsentieren, also das, was Privatsammler für spannend halten und nicht nur was museal abgesegnet sei, so Direktor Claudius Müller.

<P>Gerät der Besucher im Völkerkundemuseum ohnehin in einen Wirbel der Kulturen - und ihrer schönsten Ausformungen, so verstärkt und verdichtet sich dies in der Geschenk-Ausstellung. Mit ein paar Schritten von Ozeanien nach Amerika, von der Prähistorie zur Gegenwart. Globalisierung und Zeitensprung in einem. Aus der Verwirrung hilft schnell die Faszination, die die Exponate auslösen. Da ist zum Beispiel die Holztafel, eine Gebäudeverzierung, mit einem finsteren Paiwan-Krieger (Teil der Ureinwohner Taiwans). Als Kopfjäger hält er das Haupt eines Feindes in der einen Hand. 100-Schritte-Schlangen - nach ihrem Biss bleibt einem noch diese Spanne bis zum Tod - und andere Tiere umgeben ihn. Weniger bedrohlich sind die Schmuckstücke von indischen Ringen mit ihren Steinen als Tropfen des Himmels über präkolumbianische Goldblech-Nasenzier bis hin zu den filigran dekorierten Prunkdolchen aus dem Jemen.</P><P>Viele Gaben ans Museum waren auch in der Ursprungskultur schon Geschenke. So ein kunstvoll geflochtener, farbiger Deckel-Brotkorb aus Äthiopien, mit dem man sich einen reichen Mann gewogen machen konnte; oder das erdrote Maasai-Brautgewand aus Leder, das immer an Tochter oder Schwiegertochter weitergegeben, schließlich einem Pfarrer überreicht wurde. Der überließ es dann dem Völkerkundemuseum. Dort bereichert es das Kaleidoskop von bunten Geschenken der Menschheit an sich selbst.</P><P>Bis 11. 7. 04, Katalog mit guten Erklärungen: 22,90 Euro. Tel. 089/ 21 01 36 100.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare