+
Supertalent-Gewinner Michael Hirte

Supertalent im Plattenladen

Michael Hirte gewann am Samstag die Talent-Show "Das Supertalent 2008". Am Freitag erscheint seine erste CD.

Michael Hirte ist seit nicht einmal einer Woche "Das Supertalent 2008" und schon erscheint seine CD. "Der Mann mit der Mundharmonika", so der Titel, spielt Klassiker - passend zur besinnlichen Adventszeit. Die CD erscheint am Freitag.

Am 21. Dezember steht er in Wiesbaden das erste Mal auf der Bühne, schreibt die Bild-Zeitung. Dort kann man sich auch Teile der CD schon jetzt anhören. Die Welt berichtet von seinem Erfolg.

Die Geschichte von Michael Hirte klingt wie ein Märchen: Ein vom Schicksal gezeichneter Mann in den besten Jahren wird quasi über Nacht vom Straßenmusiker zum Supertalent mit Plattenvertrag von Sony BMG. Mit seiner Interpretation des Ave Maria berührte er die Herzen der Zuschauer (leider gibt es keine bewegten Bilder, weil RTL das nicht erlaubt).

Nach einem schweren Unfall lag der 44-Jährige vor zwei Jahren knapp zwei Monate im Koma und verlor seine Existenzgrundlage. Seitdem lebt er von Hartz IV und der Hand in den Mund. Als Supertalent hat er die Chance, den entscheidenden Schritt zu tun. Die Blogger von Joaquines Musikblog und dem Promipranger jedenfalls sind begeistert von ihm.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet

Kommentare