CD-Tipp zur Premiere

- Die Konkurrenz ist groß, glaubt doch fast jeder halbwegs prominente Dirigent, er müsse die "Cosí fan tutte"-Diskographie um seine Version bereichern. Die CD-Einspielung von René Jacobs (1999 erschienen bei harmonia mundi) ragt aus diesem Sammelsurium heraus: weil sie ein perfekt aufeinander abgestimmtes, junges Sänger-Ensemble bietet und weil Jacobs` Interpretation mit dem großartigen Concerto Köln eine sofort ansteckende Frische ausstrahlt.

Vor allem die Rezitative, sonst schnell abgenudelte Lästigkeiten vor der nächsten Arie, sind hier so lebendig und dramatisch gestaltet, dass Regisseure fast beschämt werden: Die Szene wird gar nicht mehr gebraucht. Als Extra für Computer-Freunde gibt`s eine CD-Rom, die mit leicht anklickbarer Mozart-Biografie, Fakten, Bild- und Musikmaterial zu einer "interaktiven Reise" einlädt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum
„My Fair Lady“ ist zurück am Gärtnerplatz und könnte dort zum Dauerbrenner werden. Eine hochprofessionell getimte Aufführung - und ein liebevoll gemeinter Blick ins …
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum

Kommentare