+
Gründete seinem Vater zu Ehren ein Museum: Künstler Christian Modersohn ist im Alter von 93 Jahren verstorben.

Christian Modersohn (93) in Fischerhude verstorben

Fischerhude - Das Talent hatte der Künstler Christian Modersohn von seinem Vater Otto Modersohn geerbt. Schon in jungen Jahren trat er in dessen Fußstapfen. Jetzt ist er im Alter von 93 Jahren verstorben.

Der Künstler Christian Modersohn, Sohn des berühmten Worpsweder Landschaftsmalers Otto Modersohn, ist tot. Er sei bereits an Heiligabend im Alter von 93 Jahren gestorben, sagte ein Sprecher des Otto Modersohn Museums in Fischerhude am Montag und bestätigte damit Medienberichte. Der Maler hielt unter anderem in Aquarellen die weiten Wasser- und Wiesenflächen rund um das Künstlerdorf nahe Bremen fest. Nach Stationen in Süddeutschland war er 1957 nach Fischerhude zurückgekehrt. 1974 widmete er dort seinem Vater ein Museum.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
Sie war im Straflager und gilt als Ikone des Widerstands: Pussy-Riot-Aktivistin Mascha Alechina kommt jetzt in die Münchner Muffathalle. 
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht

Kommentare