Cinema Online: "Wer früher stirbt, ist länger tot"

- Marcus Rosemüller hat an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film studiert und bereits vor seinem Studienabschluss im Jahr 2003 mit seinen Kurzfilmen "Hotel Deepa", "Kümmel und Korn" und "Nur Schreiner machen Frauen glücklich" auf sich aufmerksam gemacht. Mit seinem neuesten Werk "Wer früher stirbt, ist länger tot" wagt er nun den Sprung ins Kino.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Zurück in die Zukunft
Berlin. Harrison Ford und Ryan Gosling stellen in Berlin Szenen ihres neuen Kinofilms „Blade Runner 2049“ vor.
Zurück in die Zukunft

Kommentare