+
Cliff Richard bei einem seiner früheren Konzerte.

Nachtkritik

Cliff Richard in der Oly: Er hat's noch drauf

München - Cliff Richard spielte am Dienstagabend in der Olympiahalle in München. Der 73-Jährige schafft es immer noch, seine Fans zu begeistern.

Schnulzensänger? Lift-Boy? Auf alle Fälle ist Cliff Richard einer der erfolgreichsten Künstler Großbritanniens. Und er schafft es noch heute – 73-jährig, charmant und durchtrainiert – seine Fans zu begeistern. Geschehen am Dienstagabend in der Münchner Olympiahalle, wenn auch nur 3300 Menschen jenseits der 40 kamen.

Mit „Reelin’ and Rockin’“ und Glitzerjackett springt Richard auf die Bühne. Sir Cliff hat sie alle dabei. Seine Grand-Prix-Schnulze „Congratulations“ und „Rote Lippen soll man küssen“. Nicht sein einziges deutsches Lied an diesem Abend. Dazwischen Rock’n’Roll. Auf seinem 100. Album kehrt er endlich zu seinen Wurzeln zurück. Sogar den Hüftschwung hat er noch drauf, wie die zwei Stunden zeigen.

oma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare