+
Cliff Richard bei einem seiner früheren Konzerte.

Nachtkritik

Cliff Richard in der Oly: Er hat's noch drauf

München - Cliff Richard spielte am Dienstagabend in der Olympiahalle in München. Der 73-Jährige schafft es immer noch, seine Fans zu begeistern.

Schnulzensänger? Lift-Boy? Auf alle Fälle ist Cliff Richard einer der erfolgreichsten Künstler Großbritanniens. Und er schafft es noch heute – 73-jährig, charmant und durchtrainiert – seine Fans zu begeistern. Geschehen am Dienstagabend in der Münchner Olympiahalle, wenn auch nur 3300 Menschen jenseits der 40 kamen.

Mit „Reelin’ and Rockin’“ und Glitzerjackett springt Richard auf die Bühne. Sir Cliff hat sie alle dabei. Seine Grand-Prix-Schnulze „Congratulations“ und „Rote Lippen soll man küssen“. Nicht sein einziges deutsches Lied an diesem Abend. Dazwischen Rock’n’Roll. Auf seinem 100. Album kehrt er endlich zu seinen Wurzeln zurück. Sogar den Hüftschwung hat er noch drauf, wie die zwei Stunden zeigen.

oma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
München - Hansi Kraus ist der ewige Lausbub - auch, weil er diesen in Ludwig Thomas Lausbubengeschichten verkörpert. Im Interview spricht Kraus auch über die …
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“

Kommentare