"Cobra"-Maler Constant gestorben

- Der niederländische Maler Constant, Mitbegründer der internationalen Künstlergruppe "Cobra", ist tot. Constant Nieuwenhuys starb am Montag in Utrecht im Alter von 85 Jahren. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg warb Constant mit zahlreichen Texten für eine neue Gesellschaft mit moderner Kunst, für die die Vorstellungskraft von Kindern ein Vorbild sein könnte.

Seine ersten Werke waren von Kinderzeichnungen inspiriert, später setzte er sich aber auch mit Themen wie Krieg und Gewalt auseinander.

Ende der 40er-Jahre gründete er mit anderen die "Nederlandse Experimentele Groep", die dann in der Gruppe "Cobra" (Copenhagen, Brüssel, Amsterdam) aufging. Anfangs wurde die Gruppe (u.a. Asger Jorn, Carel Appel, Corneille) beschimpft, ihre wild bewegten Werke als "Schmierereien" abgetan. Kreativität war ein zentrales Thema für Constant. In den 50er-Jahren befasste er sich mit Architektur und Städtebau. In späteren Jahren schockierten wieder seine Darstellungen wie etwa "Hinrichtung".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!

Kommentare