Corine-Ehrenpreis geht an Martin Walser - Zukunftspreis für Yunus

München - Der Schriftsteller Martin Walser bekommt in diesem Jahr bei den Corine-Awards den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Wie der Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels am Montag mitteilte, bekommt zudem der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus den "Focus"-Zukunftspreis bei der am 4. November geplanten Verleihung in München. Moderiert wird die Gala von Katrin Bauerfeind.

Die undotierten Corine-Preise werden seit 2001 in München an Autoren für herausragende schriftstellerische Leistungen vergeben, verschiedene Medienhäuser sind Sponsoren.

Bereits zuvor bekanntgegeben waren die Preisträger in anderen Kategorien, darunter Feridun Zaimoglu für "Liebesbrand", Henning Mankell und Axel Milberg mit dem Hörbuchpreis für "Der Chinese" und das Allgäuer-Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr für den Krimi "Laienspiel". Der Sachbuchpreis wird verliehen an Manfred Lütz für "Gott. Kleine Geschichte des Größten", Paul Collier erhält den Wirtschaftsbuchpreis für "Die unterste Milliarde", während Andreas Steinhöfel für "Rico, Oscar und die Tieferschatten" den Jugendbuchpreis der Waldemar Bonsels Stiftung entgegennehmen darf. Eine weitere Auszeichnung geht an die Herausgeberin Nadine Barth für "Verschwindende Landschaften".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Zurück in die Zukunft
Berlin. Harrison Ford und Ryan Gosling stellen in Berlin Szenen ihres neuen Kinofilms „Blade Runner 2049“ vor.
Zurück in die Zukunft

Kommentare