+
Anna-Maria Zimmermann sorgt mit ihrem neuen Hit „Scheiß egal“ für Furore.

Sängerin im Interview

Darum würde Anna-Maria Zimmermann niemals einen WM-Song singen

„Scheiß egal“ heißt ihr neuer Hit nach der Trennung von Dieter Bohlen. Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann steht nun ohne den Hit-Produzenten auf dem Musik-Markt.

Es sei schade, dass einige Radiosender „Scheiß egal“ nicht spielen, nur weil das manchen zu ordinär sei. Insbesondere, da es nur relativ wenige Radiosender gibt, die auf Schlager spezialisiert sind.

Im Interview mit HNA.de* sagt Zimmermann auch, dass sie unter keinen Umständen einen WM-Song herausbringen würde. Die 29-Jährige hat dafür einen Grund, der wohl auf ihrer eigenen Überzeugung basiert: "Nein, das ist Männersache."

Die Mutter eines kleinen Jungen ging mit Poptitan Dieter Bohlen im Streit auseinander. "Es gibt eben Geschäftsbeziehungen, die nicht funktionieren", erklärt Zimmermann, die aus Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) stammt.

Das komplette Interview lesen Sie bei den HNA.de*.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Doro Backovic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bücher zu Weihnachten verschenken: Empfehlungen unserer Redaktion
Manche behaupten, ein Buch sei ein einfallsloses Weihnachtsgeschenk. Stimmt nicht. Unsere Redakteure haben bezaubernde, starke, mutige Bücher gelesen, die auf eine …
Gute Bücher zu Weihnachten verschenken: Empfehlungen unserer Redaktion
Night of the Proms: So schön laut kann die stade Zeit sein
Ein Vierteljahrhundert „Night of the Proms“ im Münchner Olympiastadion: Die Kultur-Kritik unseres Redakteurs Jörg Heinrich, der bei der Premiere 2018 vor Ort war.
Night of the Proms: So schön laut kann die stade Zeit sein
Auf einmal stand ein weiterer Star auf der Bühne! Überraschungsgast taucht bei Pur-Konzert in München auf
Die Kult-Band Pur rund um Front-Mann Hartmut Engler war am Mittwoch in der Münchner Olympiahalle zu Gast. Mit dabei hatten sie einen Überraschungsgast.
Auf einmal stand ein weiterer Star auf der Bühne! Überraschungsgast taucht bei Pur-Konzert in München auf
„Ich mag Gefühlsduselei nicht“
Alex Katz, der kaum Interviews gibt, erzählt anlässlich seiner Münchner Retrospektive von seiner Arbeit.
„Ich mag Gefühlsduselei nicht“

Kommentare