Debüt mit Händel

Kammerchor im Prinzregententheater: - Noch ein Münchner Chor? Als wenn es hier nicht schon genug gäbe? Jedenfalls kein Ensemble von diesem Zuschnitt: Ähnlich wie im Chor des Bayerischen Rundfunks singen im neuen Kammerchor München ausschließlich Profis. Doch der Frischling wirbt mit seiner Größe: Mit gerade mal 18 Mitgliedern führt man am kommenden Montag im Prinzregententheater Händels "Judas Maccabäus" auf (19.30 Uhr).

Dirigent des Kammerchors München ist Philipp Amelung. Und der ist an der Isar vor allem durch seine Zeit beim Bach-Chor bekannt, den er während einer vierjährigen Interimszeit nach dem Weggang von Hanns-Martin Schneidt betreute.

Beim Kammerchor hat sich Amelung höchste Ziele gesteckt. "Bei uns machen auch Sänger mit, die sonst bei Philippe Herreweghe oder Thomas Hengelbrock aktiv sind." Und in diese Richtung zielt Amelung mit seiner musikalischen Arbeit. Wichtig sei es, den Kammerchor erst einmal in der Szene zu etablieren. Unter anderem ist man schon in Brixen aufgetreten, eine CD-Einspielung wurde absolviert, nun hofft man auf viele Folge-Engagements. "Repertoiretechnisch sind wir nicht begrenzt", sagt Amelung. Aus einem Pool von 30 bis 35 Sängern könne man stets die passende Besetzung auswählen. Beim "Judas Maccabäus" arbeitet man mit Barock-Spezialisten zusammen: Es spielt die Neue Hofkapelle München. Und als Solisten konnten Andrea L. Brown, Annette Markert, Markus Brutscher und Thomas Bauer gewonnen werden.

Karten unter Tel. 0180/ 54 81 81 81.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare