+
Schmerzhaftes Gedenken: Der Veteran Barry Romo am Vietnam-Kriegerdenkmal in Chicago, wo er lebt.

„Der Schmerz, überlebt zu haben“

Diese Rede hielt der Vietnam-Veteran Barry Romo, 62, bei der Eröffnung der Ausstellung "Abseits der Schlachtfelder"

Vor 42 Jahren wurde mein Neffe in Vietnam getötet. Wir dienten im selben Gebiet, zur gleichen Zeit.

Ich brachte seinen Leichnam heim zu unserer Familie.

Ein versiegelter Militärsarg aus Aluminium, eingehüllt in eine Flagge.

Unsere Familie konnte seine sterblichen Reste nicht mehr sehen.

Die Wut und die Trauer über seinen Tod zerstörten uns beinahe.

Vor 35 Jahren ging der US-Krieg in Vietnam zu Ende. Die Kugeln und Bomben verstummten, aber die Opfer und die Trauer bleiben.

Wir versprühten Dioxin-haltige Entlaubungsmittel, mit Namen, die nach Regenbogen klangen.

Agent Orange. Agent Purple. Und viele andere.

Wir vergifteten mehr als zehn Prozent ihres Landes.

Noch schlimmer: Wir vergifteten die Menschen. Zehntausende Tote.

Zehntausende Geburtsfehler.

Das hält bis heute an.

Entlaubungsmittel sind noch schlimmer als Landminen, die mit Suchgeräten aufgespürt werden können.

Ich hatte das Glück, einige Opfer aus Vietnam zu treffen.

Diese Helden haben ihre Geburtsfehler besiegt.

Aber ohne Hilfe von Supermächten.

Wir müssen diese Opfer unterstützen.

Schülern wird auf der ganzen Welt beigebracht, wann Kriege beginnen und enden.

Aber das ist nicht die volle Wahrheit.

Kriege gehen nach den Kugeln und den Bomben weiter.

Es gibt weiterhin Opfer, auch nach den Kugeln und Bomben.

Vielleicht schauen Sie mich an und denken: „Gar nicht schlecht für einen Kriegsveteranen der Infanterie.“

Aber Ihnen bliebe verborgen, was in mir vorgeht.

Ihnen blieben die Schuldgefühle verborgen und der Schmerz darüber, meinen Neffen verloren zu haben.

Der Schmerz, überlebt zu haben.

Ich wünschte, ich wäre ein Einzelfall.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Über tausende Menschen hatten sich schon Tickets gesichert: Die Munich Summer Beats Open 2017 wurden abgesagt. Der Veranstalter erklärt auf Facebook, warum.
Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“
Der schwedische Schauspieler Mikael Nyqvist ist tot. Er sei im Alter von 56 Jahren nach einem Kampf gegen Lungenkrebs gestorben, teilte seine Sprecherin Jenny Tversky …
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“
Ilse Neubauer feiert 75.: Ein guter Jahrgang
Das Ilse-Hasi aus der Hausmeisterin, die Oma aus den Eberhofer-Krimis: Schauspielerin Ilse Neubauer ist seit vielen Jahrzehnten bekannt und beliebt: Heute feiert sie …
Ilse Neubauer feiert 75.: Ein guter Jahrgang
Filmfest München würdigt Sofia Coppola
Unübliche Welten, besondere Beziehungen: Das Filmfest München hat Sofia Coppola für ihre eigene Filmsprache gewürdigt.
Filmfest München würdigt Sofia Coppola

Kommentare