Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert

Das "O" der deutschen Sprache

- Sprache lebt - das gilt auch für den Erfindungsreichtum im Deutschen. Zum Wörtersegen tragen aber nicht nur die oft gescholtenen Anglizismen bei: 60 Prozent der knapp 700 neuen Wörter, die innerhalb eines Jahrzehnts unsere Sprache bereichert haben, wurden im Deutschen gebildet - nur 40 Prozent sind dem Englischen entlehnt, stellte eine Forschungsgruppe am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim (IDS) fest.

<P>Wörterbuch ohne Leitkultur<BR><BR>Vor allem das Alltagsleben regt zu kreativen Neuschöpfungen an. Begriffe wie Homo-Ehe oder Lichterkette bei Großdemonstrationen sind im allgemeinen Sprachgebrauch weitgehend mühelos eingegangen. Unvergessen bleibt der Elchtest - ein Wort, das im Oktober 1997 praktisch über Nacht auftauchte und spöttisch das unzureichende Bremsverhalten eines neuen Automodells aufspießte. Besonders schnell wurde auch das 2000 in Hamburg kreierte Wort Babyklappe Allgemeingut. "Wir haben lange überlegt, ob wir den Begriff Babyklappe überhaupt verwenden", betonten damals die Initiatoren. Doch sei die Einrichtung tatsächlich eine Klappe, in die eine Mutter ein Baby legen kann. Babyklappe wurde überraschenderweise noch in kein allgemeines einsprachiges Wörterbuch aufgenommen.</P><P>Das gilt auch für den Begriff Leitkultur, für dessen Verbreitung der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz im Oktober 2000 sorgte. Das Wort hat eine Fülle von Neuprägungen hervorgebracht, darunter CSU-Leitkultur, Euro-Leitkultur und Frauenleitkultur. Als Bestimmungswort dient er zum Beispiel in Leitkultur-Partei, Leitkultur-Debatte, Leitkultur-Ideologen, Leitkulturbild, Leitkultur-Wesen und Leitkultur-Gedonner.</P><P>Unter den von der IDS-Forschungsgruppe verzeichneten neuen Wörtern sind auch Blitzeis, Ostalgie, Minijob, Bezahlfernsehen, Multiplexkino, Scheinselbstständigkeit, Globalisierungsfalle, Gelbsperre, schönrechnen und prollig. Sogar in anglizismenträchtigen Bereichen wie beim Computer und in der Telekommunikation gibt es deutsche Neubildungen - beispielsweise anklicken, doppelklicken, Klammeraffe, Festnetz.</P><P>Zu den im Deutschen gebildeten neuen Wörtern gehören auch solche, bei denen ein Teil ein neuer Anglizismus ist. Beispiele sind Outdoorsport, Ärzte- und Kassenhopping, herumzappen, wegzappen. Ebenfalls eine besondere Gruppe der im Deutschen gebildeten Wörter sind solche, die wie Entlehnungen aus dem Englischen erscheinen, aber dort gar nicht üblich sind. Dazu gehört die modische Kennzeichnung Service Point, mit der die Deutsche Bahn die frühere Auskunft oder Information bedachte.</P><P>Von neuen Wortbildungen im Deutschen ist auch in der aktuellen Ausgabe des "Sprachdienstes" der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden die Rede. Thema ist dort der jüngste Zuwachs an Wortneubildungen, die mit "o" enden. Sie stammen oft aus der Jugendsprache oder haben ihren Ursprung in der Werbung. Dazu gehören Perso (Personalausweis), Fuzo (Fußgängerzone), Geno (Genossenschaftsbank) und hundert pro (hundertprozentig). Ein entsprechendes "o" findet sich auch in Spielothek (analog zu Discothek), Bankomat (Bankautomat), Wahlomat (Wahlautomat) und Saxomat (Sachsautomat).</P><P>Dass diese Methode produktiv ist, beweist auch die Wortschöpfung Filzokratie. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Ein letztes Mal kehrt Waltraud Meier zu den Bayreuther Festspielen zurück - nach 18 Jahren Abstinenz. Ein Gespräch über ihr Comeback, den Abschied von Rollen und über …
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Die Welt zu Gast bei Freunden: An diesem Wochenende hat „Welt/Bühne“ Premiere im Marstall. Wir sprachen über das internationale Autoren-Projekt mit Sebastian Huber, …
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.