"Deutsches Requiem" unter Simon Rattle mit Grammy ausgezeichnet

Los Angeles - Das Klassik-Album "Brahms: Ein Deutsches Requiem" unter der Leitung von Sir Simon Rattle ist mit einem Grammy für die beste Chor-Aufführung ausgezeichnet worden.

Das begehrte goldene Grammophon wurde am Sonntagabend in Los Angeles dem Dirigenten Rattle und dem Leiter des Rundfunkchors Berlin, Simon Halsey, zugesprochen.

An der ausgezeichneten Aufführung wirken auch die Sänger Thomas Quasthoff und Dorothea Röschmann sowie die Berliner Philharmoniker mit. Das Team aus Berlin schlug damit den Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die für die Missa Solemnis von Cherubini unter Leitung von Riccardo Muti nominiert waren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opernsänger kämpft sich ins Leben zurück: „Es ist ein Wunder“
Bis vor kurzem hat Johannes Martin Kränzle nicht geglaubt, dass er jemals wieder auf der Opernbühne stehen würde. Jetzt probt er sogar bei den Bayreuther Festspielen.
Opernsänger kämpft sich ins Leben zurück: „Es ist ein Wunder“
Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Über tausende Menschen hatten sich schon Tickets gesichert: Die Munich Summer Beats Open 2017 wurden abgesagt. Der Veranstalter erklärt auf Facebook, warum.
Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“
Der schwedische Schauspieler Mikael Nyqvist ist tot. Er sei im Alter von 56 Jahren nach einem Kampf gegen Lungenkrebs gestorben, teilte seine Sprecherin Jenny Tversky …
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“
Ilse Neubauer feiert 75.: Ein guter Jahrgang
Das Ilse-Hasi aus der Hausmeisterin, die Oma aus den Eberhofer-Krimis: Schauspielerin Ilse Neubauer ist seit vielen Jahrzehnten bekannt und beliebt: Heute feiert sie …
Ilse Neubauer feiert 75.: Ein guter Jahrgang

Kommentare