Dirigentenpult frei

- Christoph Poppen auf dem Weg in die große Symphonik? "Noch ist es nicht entschieden, aber es gibt intensive Verhandlungen", bestätigte der Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters gestern unserer Zeitung. Umworben wird Poppen von einem Orchester, das es noch gar nicht gibt. Es soll ein "länderübergreifendes" Ensemble werden, in dem Musiker aus dem Rundfunkorchester des Südwestrundfunks (SWR) und aus dem Symphonieorchester des Saarländischen Rundfunks (SR) sitzen.

Das aus Spargründen vom SWR zur Disposition gestellte Rundfunkorchester - spezialisiert auf leichte Muse und ansässig in Kaiserslautern - soll von 45 auf 30 Planstellen reduziert werden. Das Symphonieorchester des SR mit derzeit rund 80 Stellen soll zum neuen Klangkörper zirka 60 beisteuern. So wird mit rund 90 Musikern ein respektables Symphonieorchester entstehen. Da die Chefpositionen beider Ensembles momentan vakant sind, wäre der Platz am Dirigentenpult frei für Christoph Poppen.<BR><BR>Für den in vielen Sätteln erfolgreichen Musiker böte das SWR/SR-Orchester eine interessante Herausforderung. Poppen, der 1956 in Münster geboren wurde, begann seine Karriere als Geiger, gründete 1978 das Cherubini Quartett und wagte sich 1995 an die nächst größere Besetzung: Das Münchener Kammerorchester (noch bis 2006). Das gedieh unter seiner Leitung zu einem der interessantesten Orchester der Stadt.<BR><BR>Eins ist sicher, dem "werdenden" pfälzisch-saarländischen Rundfunksymphonieorchester könnte der musikantisch-agile, mitreißende Poppen ein eigenes Profil geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Desperate Housewives am Volkstheater
Pınar Karabulut inszenierte am Münchner Volkstheater die Uraufführung von Charlotte Roos’ „In den Straßen keine Blumen“, ein Best-of von Federico García Lorca. Lesen Sie …
Desperate Housewives am Volkstheater
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.