+

Am 18. August

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum

Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 

Bad Aibling - Kaum ein anderer Künstler hat die elektronische Musikszene seit Anbeginn so maßgeblich geprägt wie er: Carl Cox galt schon in den 1980er Jahren als Ikone des UK-House und Techno – gleichermaßen als DJ, Produzent und Remixer. Auch nach einer über 30-jährigen Karriere ist er immer noch einer der gefragtesten Artists der Szene. Die Echelon-Veranstalter konnten die DJ-Legende nun zu einem seiner seltenen Gigs in Deutschland verpflichten. 

Ebenfalls bestätigt für das Festival am 18. August wurden bisher: 

  • Alle Farben
  • Boris Brejcha
  • Deborah de Luca
  • Marek Hemmann
  • Klaudia Gawlas 
  • Neelix

Lesen Sie auch: Echelon-Festival 2017 wegen Sturm abgebrochen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie war die Größte: Zum Tod von Aretha Franklin
Ihre Launen waren ebenso spektakulär wie ihre fünf Oktaven umfassende Stimme: Ein Nachruf auf Aretha Franklin
Sie war die Größte: Zum Tod von Aretha Franklin
Currentzis dirigiert Beethoven: Salzburger Dressurakt
Teodor Currentzis startet seinen Salzburger Beethoven-Zyklus. Eine zwiespältige Hör-Erfahrung.
Currentzis dirigiert Beethoven: Salzburger Dressurakt
„Poppea in Salzburg“: Körperwelten als dünne Illustration
Die Oper zum Ballett öffnen, das ist nicht neu. Und bringt manchmal nicht furchtbar viel, wie diese Salzburger „Poppea“ zeigt.
„Poppea in Salzburg“: Körperwelten als dünne Illustration
„Didone abbandonata“ in Innsbruck: Helden mit Hormonstau
Mercadantes „Didone abbandonata“ ist durchs Raster gerutscht. Sehr zu Unrecht, wie die Innsbrucker Festwochen zeigen - trotz einer fragwürdigen Regie. 
„Didone abbandonata“ in Innsbruck: Helden mit Hormonstau

Kommentare