Gesangshoffnung Frankreichs tot

Drama: Stromschlag tötet Sängerin auf Bühne bei Konzert 

Die französische Sängerin Barbara Weldens  ist während eines Konzerts mutmaßlich durch einen Stromschlag ums Leben gekommen.

Gourdan - Wie die Behörden mitteilten, ereignete sich der tragische Vorfall in einer Bergkirche im Südwesten Frankreichs. Barbara Weldens brach während eines nächtlichen Stromausfalls plötzlich auf der Bühne zusammen, herbeigeeilte Sanitäter konnten die 35-Jährige nicht wiederbeleben. 

Die Folk-Sängerin trat bei einem Festival im Dorf Gourdon auf. Derzeit gibt es in der Region viele Gewitter. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. Weldens hatte im Februar ihr erstes Studioalbum herausgebracht.

afp

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott offen im TV: „Wenn ich bei Rossmann in der OB-Abteilung stehe ...“
Kerstin Ott performte am Samstag ihre Gleichstellungs-Hymne bei den „Schlagerchampions“ 2019. Danach gestand sie: „Wenn ich bei Rossmann in der OB-Abteilung stehe...“
Kerstin Ott offen im TV: „Wenn ich bei Rossmann in der OB-Abteilung stehe ...“
Alterslose Helden des Hip Hop: Die Fanta 4 in der ausverkauften Olympiahalle
30 Jahre nach ihrem ersten Auftritt waren die Fantastischen Vier am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle zu sehen - so war das Konzert:
Alterslose Helden des Hip Hop: Die Fanta 4 in der ausverkauften Olympiahalle
Kabarettistin Luise Kinseher: „Versuchen, es nicht persönlich zu nehmen“
Luise Kinseher spricht über die Unterschiede innerhalb des weiblichen Geschlechts und den Gegenwind, den sie bei der Übernahme des Nockherberges erhalten hat.
Kabarettistin Luise Kinseher: „Versuchen, es nicht persönlich zu nehmen“

Kommentare