Gesangshoffnung Frankreichs tot

Drama: Stromschlag tötet Sängerin auf Bühne bei Konzert 

Die französische Sängerin Barbara Weldens  ist während eines Konzerts mutmaßlich durch einen Stromschlag ums Leben gekommen.

Gourdan - Wie die Behörden mitteilten, ereignete sich der tragische Vorfall in einer Bergkirche im Südwesten Frankreichs. Barbara Weldens brach während eines nächtlichen Stromausfalls plötzlich auf der Bühne zusammen, herbeigeeilte Sanitäter konnten die 35-Jährige nicht wiederbeleben. 

Die Folk-Sängerin trat bei einem Festival im Dorf Gourdon auf. Derzeit gibt es in der Region viele Gewitter. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. Weldens hatte im Februar ihr erstes Studioalbum herausgebracht.

afp

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Einen langen Weg hat Lucas Schmaderer hinter sich – durch die Hilfe von José Carreras’ Stiftung und der Universitätsklinik Regensburg geht es dem Bub nach seiner …
„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Mit „Das Leben des Vernon Subutex“ hat die Autorin und Regisseurin Virginie Despentes einen wilden, erhellenden und komischen Roman über die französische Gesellschaft …
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef

Kommentare