+
Die Porzallen-Sammlung im Dresdner Zwinger glänzt wieder wie neu.

Dresden: Porzellan-Ausstellung glänzt wieder

Dresden - Eine der schönsten Porzellansammlungen der Welt lockt in Dresden wieder Besucher an. Die Pozellan-Ausstellung im weltbekannten Zwinger wurde saniert.

Die Schau mit den zerbrechlichen Kostbarkeiten wird am Donnerstag nach sechsmonatiger Umgestaltung und Sanierung im Zwinger in der historischen Altstadt wiedereröffnet, wie die Staatlichen Kunstsammlungen mitteilten. Die Exponate sind vom New Yorker Architekten Peter Marino aufwendig in Szene gesetzt worden - mit Seide, Gold und Ledertapeten.

Sammlungsdirektor Ulrich Pietsch sprach von einer opulenten und fantasievollen Inszenierung im Geiste des Spätbarocks. Die unter August dem Starken zusammengetragene Sammlung umfasst wertvolle ostasiatische Porzellane sowie einzigartige Tierplastiken aus der Meißner Porzellanmanufaktur. Marino schwärmte, die Schau beherberge “das fabelhafteste Porzellan, das jemals geschaffen“ worden sei.

Der Umbau kostete rund 2,4 Millionen Euro. Das Geld stammt den Angaben zufolge aus dem Konjunkturpaket II des Bundes.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.