Dubarry und die Monroe

- Das hat Klaus Schultz, der Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz, schon gut getimt. Zu dem Termin, an dem offenbar der Ministerrat über die Verlängerung oder Nichtverlängerung von Schultz' Intendantenvertrag entscheiden wollte, legte der Bühnenchef, der so gerne über 2007 hinaus seinem Haus vorstehen würde, den Spielplan für die kommende Saison vor. Und prompt hat sich, wie gestern bereits gemeldet, der Ministerrat vertagt. Ob zu Gunsten des "alten" Intendanten oder des vom Kunstministerium erwünschten vorlauten neuen (Ulrich Peters aus Augsburg), wird sich weisen.

Jedenfalls versprechen in dem äußerst pfiffig gestalteten Spielzeitheft die nun von Schultz angekündigten Premieren die gewohnte Mischung aus Klassik und leichter Muse.

 "Der Bajazzo"/ "Cavalleria rusticana" von Leoncavallo und Mascagni, Regie Christian Sedlmayer, Dirigent David Stahl - 16. Oktober 2005.

 "Der Barbier von Sevilla" von Rossini, Regie Claus Guth, Dirigent David Stahl - 18. Dezember.

 "Die Dubarry" von Millöcker, Regie Valentina Simeonova, Dirigent Andreas Kowalewitz - 12. Februar 2006.

 "Die lustigen Weiber von Windsor" von Nicolai, Regie Julia Riegel, Dirigent Adrian Müller - 9. April.

 "Marilyn", Musical von Klein und Truan, Uraufführung - 18. Juni.

Zu allen Premieren werden Einführungsmatineen und Voraufführungen angeboten.

Das Tanztheater des Gärtnerplatzes feiert zehnjähriges Bestehen. Premieren gibt es am 27. November 2005, am 5. März 2006 und am 8. Juli.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist

Kommentare