Streetart für Widerstand 

Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu Georg Elser.

München - Im Herzen Münchens gibt es seit August diesen Jahres etwas ganz Besonderes zu sehen: Auf der 22 Meter hohen Fassade an der Bayerstraße ziert das größte Graffito Münchens die Innenstadt. Im Zentrum des Wandgemäldes: Jener Mann, der am 8. November 1939 ein Attentat auf Hitler verübte und diesen um genau 13 Minuten verfehlte: Georg Elser. Ein Widerstandskämpfer, dem ein Denkmal gesetzt wurde. 

Um Georg Elser verewigten die bekannten Streetart-Künstler Won ABC und Loomit noch weiter Figuren die ebenfalls für Freiheit und gegen Unterdrückung kämpften: Zorro, Justitia und Robin Hood sowie He-Man, Darth Vader, Judge Dredd, Daniel Düsentrieb und sein Helferlein. 

Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Ins Rollen gebracht, wurde das Ganze von dem „tz“-Chefredakteur Rudolf Bögel. Er selbst ist begeistert von Streetart und legte sich ordentlich ins Zeug, die perfekten Partner zu finden um seine Idee in die Tat umzusetzen. Das Gemälde entstand schließlich als gemeinsame Aktion der beiden Streetart-Künstler Loomit und Won ABC, der Stadtsparkasse München, dem „Münchner Merkur“ und der „tz“ sowie der Färberei, einer Einrichtung des Kreisjugendrings sowie den Machern der Ausstellung „Magig City“, die in der Kleinen Olympiahalle zu sehen war. 

Rubriklistenbild: © Frank Prekratic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das war‘s jetzt erstmal mit Komödien
In seinem ersten Thriller „Ballon“ erzählt Michael Bully Herbig über den Fluchtversuch der Familien Wetzel und Strelzyk aus der DDR. In einem selbst gebauten Ballon …
Das war‘s jetzt erstmal mit Komödien
Wer ist das Modell? Geheimnis um dieses Skandal-Kunstwerk gelüftet
Es ist ein Kunstwerk, das einem die Röte ins Gesicht treiben kann. Doch es ist ein Meisterwerk von Gustave Courbet. Lange rätselte die Kunstwelt, wer dem französischen …
Wer ist das Modell? Geheimnis um dieses Skandal-Kunstwerk gelüftet
Neues Dreiviertelblut-Album: Kein Lied ohne Hinterhalt
Diese Woche erscheint das spannende Album „Diskothek Maria Elend“ von Dreiviertelblut. Es wartet mit bösen Überraschungen auf.
Neues Dreiviertelblut-Album: Kein Lied ohne Hinterhalt
Verliebt, verlobt, verhasst am Münchner Volkstheater
Kieran Joel inszenierte zum Start der neuen Spielzeit am Münchner Volkstheater Shakespeares „Sommernachtstraum“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Verliebt, verlobt, verhasst am Münchner Volkstheater

Kommentare