+
Der Ansturm auf die Ausstellung "Hitler und die Deutschen - Volksgemeinschaft und Verbrechen" ist ungebrochen

Eine Stunde Wartezeit bei Hitler-Ausstellung

Berlin - Auch eine Woche nach der Eröffnung hält der Ansturm auf die Berliner Hitler-Ausstellung an. Am Sonntag mussten die Besucher beim Einlass mit mindestens einer Stunde Wartezeit rechnen.

Dies teilte das Deutsche Historische Museum mit. Genaue Besucherzahlen wurden allerdings nicht genannt. Nach dem Auftaktwochenende war von mehr als 10 000 Besuchern die Rede gewesen. Unter dem Titel "Hitler und die Deutschen" sind bis zum 6. Februar im Pei-Bau des Museums rund 1000 Ausstellungsstücke zu sehen, die die Loyalität der Bevölkerung zu dem Diktator beleuchten sollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Kommentare