+
Enrique Iglesias tritt auch bald in München auf.

Im März in der Oly-Halle

Olé! Enrique Iglesias gibt Konzert in München

Er sorgte für den Sommer-Hit 2017: Enrique Iglesias. Nun dürfen sich bayerische Fans des Sängers besonders freuen - denn er gibt ein Konzert in München.

München - Das Warten hat ein Ende. Die vielen deutschen und darunter vor allem die weiblichen Fans mussten zuschauen, wie Enrique Iglesias in aller Welt tourte – nur nicht in Deutschland. Aber jetzt endlich am 15. März 2018 kommt der Sohn von Julio Iglesias in die Olympiahalle. Olé! 

Mehr als 1,3 Millionen Menschen sahen bisher die Sex-And-Love-Show des Entertainers. Das waren bisher über 100 Konzerte in 45 Ländern von Spanien bis Südafrika, von den USA bis Australien. Ursprünglich war nur ein Termin für Deutschland vorgesehen, und zwar der 5. Mai 2017 in Berlin. Nachdem die Nachfrage aber so überwältigend war, ließ sich Enrique Iglesias für einen zweiten Termin begeistern, und der verschlägt den Sänger nun zur Freude der bayerischen Fans in den Süden. 

Den meisten dürfte auch noch sein Sommerhit Súbeme la radio  (zu Deutsch: Dreh das Radio für mich auf, Anm. d. Red) im Ohr sein. Man konnte dem Lied ja kaum entkommen. Das dazugehörige Video wurde inzwischen gut 800 Millionen mal angeschaut. Das Lied war auch ein Vorbote für das neue Album von Enrique Iglesias. Vielleicht landet der erfolgsgewohnte Star damit zum 15. Mal auf Platz eins der Charts. 

Bevor die Fans nun gleich losrennen, um Karten zu besorgen: Die gibt es ab Donnerstag zum Preis von 58 bis 95 Euro an allen Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de oder www.muenchenticket.de sowie telefonisch unter 01806/57 00 00 (0,20 Euro pro Anruf inklusive Mehrwertsteuer, Mobilfunk maximal 0,60 Euro).

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.