Erneut Rekordpreis für Monet - 51,7 Millionen Euro

London - Der Rekordpreis für ein Werk des Impressionisten Claude Monet bei einer Auktion ist erneut übertroffen worden.

Eines der Gemälde aus der Seerosen-Serie des französischen Malers ist am Dienstag in London für 40,9 Millionen Pfund (rund 51,7 Millionen Euro) versteigert worden, teilte das Auktionshaus Christie's am Abend mit.

Damit übertraf das Ölgemälde "Le Bassin Aux Nymphéas" den Schätzpreis, der zwischen 18 und 24 Millionen Pfund lag, um etwa das Doppelte. Ein anonymer Bieter erhielt den Zuschlag für das bisher teuerste Gemälde, das je bei Christie's in Europa versteigert wurde.

Das Gemälde aus dem Jahr 1919 ist eines der wenigen aus der Seerosen-Serie, das Monet (1840-1926) noch zu Lebzeiten herausgegeben hatte. Es war zuvor im Privatbesitz des US-Industriellenpaars J. Irwin Miller und Xenia Simons Miller. Der Rekord des Künstlers liegt bei 20,9 Millionen Pfund. "Le Pont du chemin de fer a Argenteuil" (Die Eisenbahnbrücke von Argenteuil) aus dem Jahr 1873 wurde im Mai in New York versteigert.

"Le Bassin Aux Nymphéas" gehört zu einer Serie von vier Großformaten. Eine Version aus der berühmten Reihe hängt im New Yorker Metropolitan Museum of Art.

Neben Monet zählten Gemälde von Pablo Picasso, Henri Matisse, Henri de Toulouse-Lautrec und Edgar Degas zu den Höhepunkten der Auktion bei Christie's in London.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christoph Marthaler und sein „Tiefer Schweb“: Taminos Weißwurst
München: Uraufführung von Marthalers erstaunlich politischem Bodensee-Projekt „Tiefer Schweb“ an den  Kammerspielen
Christoph Marthaler und sein „Tiefer Schweb“: Taminos Weißwurst
Opernsänger kämpft sich ins Leben zurück: „Es ist ein Wunder“
Bis vor kurzem hat Johannes Martin Kränzle nicht geglaubt, dass er jemals wieder auf der Opernbühne stehen würde. Jetzt probt er sogar bei den Bayreuther Festspielen.
Opernsänger kämpft sich ins Leben zurück: „Es ist ein Wunder“
Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Über tausende Menschen hatten sich schon Tickets gesichert: Die Munich Summer Beats Open 2017 wurden abgesagt. Der Veranstalter erklärt auf Facebook, warum.
Schock für Deichkind-Fans: Munich Summer Beats Open 2017 abgesagt
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“
Der schwedische Schauspieler Mikael Nyqvist ist tot. Er sei im Alter von 56 Jahren nach einem Kampf gegen Lungenkrebs gestorben, teilte seine Sprecherin Jenny Tversky …
Mikael Nyqvist: „Ich will das Publikum spüren“

Kommentare