Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Erneut Rekordpreis für Monet - 51,7 Millionen Euro

London - Der Rekordpreis für ein Werk des Impressionisten Claude Monet bei einer Auktion ist erneut übertroffen worden.

Eines der Gemälde aus der Seerosen-Serie des französischen Malers ist am Dienstag in London für 40,9 Millionen Pfund (rund 51,7 Millionen Euro) versteigert worden, teilte das Auktionshaus Christie's am Abend mit.

Damit übertraf das Ölgemälde "Le Bassin Aux Nymphéas" den Schätzpreis, der zwischen 18 und 24 Millionen Pfund lag, um etwa das Doppelte. Ein anonymer Bieter erhielt den Zuschlag für das bisher teuerste Gemälde, das je bei Christie's in Europa versteigert wurde.

Das Gemälde aus dem Jahr 1919 ist eines der wenigen aus der Seerosen-Serie, das Monet (1840-1926) noch zu Lebzeiten herausgegeben hatte. Es war zuvor im Privatbesitz des US-Industriellenpaars J. Irwin Miller und Xenia Simons Miller. Der Rekord des Künstlers liegt bei 20,9 Millionen Pfund. "Le Pont du chemin de fer a Argenteuil" (Die Eisenbahnbrücke von Argenteuil) aus dem Jahr 1873 wurde im Mai in New York versteigert.

"Le Bassin Aux Nymphéas" gehört zu einer Serie von vier Großformaten. Eine Version aus der berühmten Reihe hängt im New Yorker Metropolitan Museum of Art.

Neben Monet zählten Gemälde von Pablo Picasso, Henri Matisse, Henri de Toulouse-Lautrec und Edgar Degas zu den Höhepunkten der Auktion bei Christie's in London.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rapper schaut ohne Brille Sonnenfinsternis - mit verheerenden Folgen
Ein Rapper hat sich die totale Sonnenfinsternis in den USA absichtlich und trotzig ohne spezielle Schutzbrille angesehen - und musste jetzt wegen Augenproblemen drei …
Rapper schaut ohne Brille Sonnenfinsternis - mit verheerenden Folgen
Zum Tod von Margot Hielscher: Eine Dame und Diva
Trauer um die Münchner Schauspielerin, Sängerin und Talkshowmoderatorin Margot Hielscher.
Zum Tod von Margot Hielscher: Eine Dame und Diva
Schauspiel-Legende Margot Hielscher gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Schauspiel-Legende Margot Hielscher gestorben
„Lear“ in Salzburg: Apokalypslein now
Die letzte Premiere der Salzburger Festspiele bringt ein Schlüsselwerk der Moderne auf die Bühne, Aribert Reimanns „Lear“. Während Bariton Gerald Finley triumphiert, …
„Lear“ in Salzburg: Apokalypslein now

Kommentare