+
Andreas W. vom Sicherheitsdienst musste am Donnerstag die undankbare Aufgabe übernehmen und den Besuchern die schlechte Nachricht überbringen.

Eine halbe Stunde vor Einlass

Eros Ramazzotti: Konzert in München abgesagt

  • schließen

München - Eros Ramazzotti hätte am Donnerstag in der Olympiahalle spielen sollen. Hätte. Denn wie sein Management mitteilte, musste das Konzert verschoben werden.

Fans von Eros Ramazzotti mussten am Donnerstag Abend ganz stark sein, nur eine halbe Stunde vor Einlass zu seinem Konzert in der Münchner Olympiahalle erreichte unsere Onlineredaktion ein Anruf seiner PR-Agentur: "Leider muss das heutige Konzert mit Eros Ramazzotti wegen eines akuten viralen Infektes und Luftröhrenentzündung des Künstlers verschoben werden", so die Sprecherin am Donnerstagabend.

Um 20 Uhr hätte das Konzert losgehen sollen. Viele Konzertgänger waren bereits auf dem Weg zur Olympiahalle oder schon dort. Laut der Agentur behalten die Tickets trotz des Ausfalls ihre Gültigkeit. In Kürze soll ein Ersatzkonzert stattfinden. Informationen für betroffene Fans gibt es ab Freitag unter united-promoters.com.

Eros Ramazzottis Konzert-Absage: Enttäuschte Fans an der Olympiahalle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Zuschauer des BR-Fernsehens kennen Vivian Perkovic von den Sendungen „Jetzt mal ehrlich“, „Puls“ und „on3-Südwild“. Seit einem Jahr ist die 39-Jährige, die etwa auch …
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Dolores O’Riordan – die Frau mit der Monsterstimme
„Zombie“ war der größte Hit der Band The Cranberries. Völlig überraschend ist Sängerin Dolores O’Riordan jetzt mit 46 Jahren gestorben. Unser Nachruf: 
Dolores O’Riordan – die Frau mit der Monsterstimme
Unterwegs mit einem Flötisten der Münchner Philharmoniker
Wie ein normaler Arbeitstag bei den „Philis“ aussieht, verrät der Soloflötist Herman van Kogelenberg (38). Wir begleiteten ihn von der Probe am Samstag bis zum Konzert …
Unterwegs mit einem Flötisten der Münchner Philharmoniker
Nikolaus Habjan lässt die Puppen lieben
Er ist der „Master of Puppets“ des deutschsprachigen Theaters. Jetzt hat Nikolaus Habjan fürs Münchner Residenztheater „Der Streit“ von Marivaux inszeniert. Lesen Sie …
Nikolaus Habjan lässt die Puppen lieben

Kommentare