Erstes Neue Musik-Festival in München

München - Mit einem Gedenkkonzert für den im Dezember 2007 gestorbenen Komponisten Karlheinz Stockhausen beginnt an diesem Freitag in München das erste Musica Viva Festival des Bayerischen Rundfunks (BR).

Bis zum 15. Februar stehen an verschiedenen Spielorten elf Uraufführungen auf dem Programm, darunter Werke der Komponisten Adriana Hölszky, Erwin Stache, Gerhard Stäbler und Hans Zender. Neben symphonischen Werken der Moderne werden bei dem Neue Musik-Festival Sufi-Sänger aus Ägypten und ein persisches Trommler-Ensemble zu hören sein.

Neben dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks musizieren das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden, das WDR Sinfonieorchester Köln und die deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern in München. Zu Gast sind auch das SWR Vokalensemble Stuttgart, der Dresdner Kreuzchor unter Roderich Kreile und das Experimentalstudio für akustische Kunst (Freiburg/Breisgau). Das Münchner Festival findet zum ersten Mal statt und soll nach Angaben seines künstlerischen Leiters Udo Zimmermann mit seiner Einzigartigkeit in der europäischen Kulturlandschaft ein besonderes Zeichen setzten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blind sind die anderen
Saliya Kahawatte hat 15 Jahre in einem Hotel gearbeitet, obwohl er kaum sehen kann – von den Vorgesetzten unbemerkt.
Blind sind die anderen
Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten

Kommentare