Exklusiver Kater

- Eine wunderbare Geschenkidee für Kunst- und Katzenliebhaber schlägt das Münchner Lenbachhaus vor: Man kann durch den Kauf einer Grafik nicht nur ein charmantes Kater-Bildnis erwerben, sondern zugleich die Gabriele-Münter-und-Johannes-Eicher-Stiftung unterstützen. Sie betreibt zum Beispiel das Münter-Haus in Murnau.

In Frankreich (Sèvres) geruhte Waske, ein Kater mit schwarz-weiß geringeltem Schwanz, sich von Münter und Wassily Kandinsky anhimmeln zu lassen. Natürlich wurde er immer wieder "porträtiert". Unter anderem auch in einem Holzschnitt. Diesen Druckstock von 1907 gibt es noch.

Karl Imhof hat von Hand eine einmalige Auflage mit 150 Blättern dieser Grafik von Gabriele Münter (1877- 1962) abgezogen und durchnummeriert. Das Werk (Holzschnitt: sechs auf acht Zentimeter, Blatt: 21 auf 21) kostet inklusive Verpackung und Porto 230 Euro. Bestellung mit Scheck richten an: Gabriele-Münter-und-Johannes-Eicher-Stiftung, Luisenstraße 33, 80333 München. Das erste Exemplar erhält übrigens Oberbürgermeister Christian Ude für sein Amtszimmer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare