Familienbesitz Bayreuth

Gudrun Wagner zur Fespiel-Nachfolge: - Gudrun Wagner, Frau des Festspielleiters Wolfgang Wagner, möchte, dass Bayreuth auch künftig mit dem Namen Wagner verbunden bleibt. "Wenn man das nicht in der Familie hält, gibt man ohne Not etwas auf, was es sonst in der ganzen Welt nicht gibt", sagte sie der "Bunten".

Ihre Tochter Katharina, die heuer auf dem Grünen Hügel mit den "Meistersingern" debütiert, bezeichnetete sie als "sehr fähige Künstlerin und Kulturmanagerin". Katharina Wagner hatte im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt, sie sei zur Übernahme der Festspiele bereit.

Hinter vorgehaltener Hand wird kolportiert, Gudrun Wagner steuere bereits die Festspiele, da ihr 88-jähriger Mann dazu nicht mehr 100-prozentig in der Lage sei. Im Interview räumte sie lediglich ein, ihr Mann habe Arthritis und könne daher nicht mehr so gut laufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
München - Ein Restaurant auf dem Dach, ein attraktiverer Eingangsbereich, eine Philharmonie, die ertüchtigt wird: So stellt sich Max Wagner den neuen Gasteig vor. Am …
Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
München - Das Volkstheater lädt neun Inszenierungen zur 13. Auflage seines Regie-Festivals „Radikal jung“ nach München ein. Das erwartet die Besucher vom 28. April bis …
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
München - Am Donnerstagabend waren die Nordiren von Two Door Cinema Club in der Tonhalle in München. Sie wussten, was die Fans wollten. Eine Konzertkritik.
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
Trauer um den bayerischen Welt-Bildhauer
München - Für das World Trade Center in New York schuf er die Skulptur „Sphäre“, im Münchner Olympiapark erinnert seine Arbeit „Klagebalken“ an die bei den Olympischen …
Trauer um den bayerischen Welt-Bildhauer

Kommentare