Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
+
Thomas D. (l) und Michi Beck heizten den Fanta-4-Fans in der Olympiahalle ein.

Erster Auftritt in der Olympiahalle

So war das Fanta-4-Konzert in München

München - Weil der Andrang in München so groß ist, geben die Fantastischen Vier gleich zwei Konzerte in der Olympiahalle. Am Samstag fand ihr erster Auftritt statt. Die Fans waren begeistert.

Egal ob es sich bei den Fantastischen Vieren um den Picknicker drehte, die Freundin, die leider wieder weg ist, oder um die Frage, ob was geht: Das Publikum in der Olympiahalle wippte, klatschte und rappte selig mit und zeigte den vier Hip-Hoppern, dass in München so einiges ging. Die Stuttgarter gaben am Samstagabend ihr achtes Konzert der „Rekord-Tour“ und stellten selbst auf der Bühne fest, dass das Münchner Publikum die Fantas schon immer „fett unterstützt hat“. Tatsächlich ist München neben Stuttgart die einzige Stadt, in der die Musiker wegen großem Ansturm auf die Karten einen Zusatztermin anbieten.

Den Party-Abend begannen die Fantas recht unbescheiden mit ihrem aktuellen Hit „25 Years“, in dem die zweite Zeile lautet: „Die Legende ist hier“. Aber zugegeben: Wer nach einem Vierteljahrhundert Bühnendasein noch dermaßen die Hallen rockt, der darf sich ruhig Legende nennen.

Das fand auch das Publikum und feierte neben den Liedern auf der Jubiläums-CD „Rekord“ vor allem die alten Hits. Bei „Sie ist weg“, „MfG“ und dem „Tag am Meer“ blieb auch auf den Rängen kaum einer sitzen. Steif standen lediglich die im Publikum, die mit ihren Smartphones versuchten, möglichst wackelfrei das Konzert aufzunehmen.

Zwar verzichteten die Fantastischen Vier diesmal auf den Klassiker „Die da“, doch mit der Zugabe „Troy“ entließen sie die Münchner Fans nach einer zweistündigen Feier derart gutgelaunt in die Nacht, dass da wohl die allermeisten „troy bleiben“ werden.

Die Fantastischen Vier treten am 13. Januar erneut in der Olympiahalle auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show
Gut 29 Millionen hat die Sanierung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth gekostet. Die Investition hat sich gelohnt: Das weltweit schönste Barocktheater kann wieder …
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show

Kommentare