S4 und S6 zwischen Zorneding und Grafing gesperrt

S4 und S6 zwischen Zorneding und Grafing gesperrt

Ein festes Ziel vor Augen und Ohren

- Mozart und Mahler: Nachbarn im Lexikon, aber auch Brüder im Geiste? Die Münchner Philharmoniker unter James Levine setzten zwei Werke dieser so unterschiedlichen Komponisten aufs Programm und demonstrierten hierbei, wie Mahlers Fünfte Mozarts C-Dur-Klavierkonzert (KV 503) mehr oder weniger "plattwalzen" beziehungsweise aus dem Gedächtnis des Hörers befördern kann. . .

Natürlich war man den Philharmonikern nicht ernstlich gram für diese ungünstige Programmfolge, boten sie doch enorm brillantes Mahler-Spiel und - in der ersten, mozartischen Hälfte - kammermusikalischen Wohllaut im Verein mit dem Pianisten Alfred Brendel. Der österreichische, mittlerweile in England lebende Beethoven- und Schubert-Spezialist erlaubte sich hier keinerlei Extravaganzen und verfolgte (vor allem in den Ecksätzen) einen ebenso konservativen wie pedalreichen Mozart-Kurs.<BR><BR>Dass die Parallelläufe dabei etwas dickflüssig gerieten und seine wunderlichen Anschlagsmanieren (Pedal treten und Taste kurz anschlagen) einen dünnen, wenig tragfähigen Ton zeitigten, dürfte die Brendel-Fans kaum gestört haben. Nach den Schlussakkorden des Finales brach das Publikum in helle Begeisterung aus, man spendete reichlich Applaus und Bravi.<BR><BR>In Mahlers grenzüber-schreitendem Sinfonie-Experiment, das nach der Pause gespielt, gewagt wurde, schien Levine im Besitz eines unfehlbaren "Dirigenten-Kompasses": ohne Verluste lenkte er das gewaltige Orchesterschiff durch die (zahlreichen) instrumentalen Klippen hindurch, immer ein festes Ziel vor Augen und Ohren, aber auch ohne der philharmonischen Mannschaft größeren Rubato-Freiraum zu gewähren.<BR><BR>Das Adagietto klang daher angenehm unsülzig, während der Mittelteil des Scherzos etwas mehr Spontaneität, etwas mehr Mut zum Irregulären vertragen hätte. Für Levines Mahler-Motorik gab es in der ausverkauften Philharmonie heftigen Beifall, desgleichen für den exzellenten Solo-Hornisten.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Fans dürften den Tag sehnsüchtig erwartet haben: Am Donnerstag kommt der neue Asterix-Band (Asterix in Italien) in den Handel. Wir haben schon darin geblättert - und …
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“

Kommentare