Festival Maerzmusik eröffnet mit Hommage an Klaus Nomi

Berlin - Das Berliner Festival Maerzmusik (7. bis 16. März) eröffnet mit einer Hommage an den Countertenor Klaus Nomi. Das Stück von Olga Neuwirth verfolgt den Weg des Musikers über Berlin nach New York, wie die Berliner Festspiele am Montag ankündigten.

Nomi (1944- 1983) galt als Kultfigur der New-Wave-Musikszene, er starb an Aids. Auf dem Programm des Festivals für aktuelle Musik stehen 30 Projekte. Das Motto lautet diesmal "Orte - Plätze - Wüsten - Wanderungen". Zentrale Spielstätte ist das Haus der Berliner Festspiele.

Ein regionaler Schwerpunkt ist Musik aus Spanien, Portugal und Mexiko ­ "aber auch rostige Zäune im öden australischen Outback, New Yorks kochender Untergrund um 1980, das Paris der 20er Jahre und weite Wege durch Wüstenlandschaften spielen eine musikalische Rolle", heißt es. Geboten werden Uraufführungen und Neuproduktionen, Orchester- und Kammermusik, experimentelles Musiktheater, multimediale Darbietungen und digitale Arbeiten. Der Vorverkauf beginnt am 21. Januar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare