Festspiel-Beiprogramm mit Uraufführung eröffnet

München - Mit der Uraufführung “Narcissus und Echo“ von Jay Schwartz ist am Donnerstagabend in München das modern-experimentelle Beiprogramm der diesjährigen Opernfestspiele eröffnet worden.

Schwartz hat die mythische Erzählung aus Ovids Buch “Metamorphosen“ vertont, in der sich die Nymphe Echo in Narciss verliebt, der aber selbstverliebt nur sich selbst sucht und einsam stirbt.

Schwartz hat diesen Stoff in einer sehr konzentrierten musikalischen Wanderung durch verschiedene Musikstile mit einem Countertenor und einer korrespondierenden Bratsche umgesetzt. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Einen langen Weg hat Lucas Schmaderer hinter sich – durch die Hilfe von José Carreras’ Stiftung und der Universitätsklinik Regensburg geht es dem Bub nach seiner …
„José Carreras Gala“: Bub aus Bayern wirbt auf Plakat  für Benefizaktion 
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Mit „Das Leben des Vernon Subutex“ hat die Autorin und Regisseurin Virginie Despentes einen wilden, erhellenden und komischen Roman über die französische Gesellschaft …
Das Literaturhaus zieht ins Boxwerk
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef

Kommentare