Flamenco an der Isar

- Der Rhythmus soll Funken schlagen im Münchner Prinzregententheater, wenn vom 3. bis 13. August das "Ballet Teatro Español" mit seinem Programm "Bolero Flamenco" dort gastiert. Der Abend vereinigt drei Meisterwerke der Tanztheaterlegende Rafael Aguilar: Neben der Interpretation von Maurice Ravels "Bolero" und der spanischen Fantasie "Suite Flamenco", einer Anthologie der wichtigsten Formen des spanischen Tanzes mit traditionellen Gesängen, präsentiert die spanische Truppe das Ballett "El Rango", frei nach dem Drama "Bernarda Albas Haus" von Federíco García Lorca.

Mit dieser Choreographie schuf der 1995 verstorbene Aguilar das erste Flamenco-Tanztheaterstück, das seinen Weltruhm begründet und den Zuschauer mitnimmt auf eine Reise durch die Flamenco-Kultur Andalusiens.

Die Erfolgsgeschichte des Balletts begann 1960 in Paris. Heute besteht die Compagnie aus 35 Tänzern, Musikern und Sängern, die ausschließlich Choreographien ihres Gründers Aguilar präsentieren.

Karten unter Tel. 089/ 93 60 93 oder unter www.muenchenmusik.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare