Folkwang Museum plant "Aufbruch in die Moderne" mit Cézanne

- Essen - Der französische Maler Paul Cézanne (1839-1906) als Wegbereiter der modernen Kunst ist das Thema einer umfangreichen Ausstellung, die das Essener Museum Folkwang plant. Rund 180 Bilder sollen von Herbst 2004 bis Januar 2005 zeigen, welchen "enormen Einfluss" der zurückgezogen in der Provence lebende Künstler auf die Maler seiner Zeit hatte, erklärte der Schweizer Cézanne-Experte Felix Baumann in Essen

<P>.</P><P>Die Ausstellung "Aufbruch in die Moderne" werde nach bisheriger Planung über 50 Werke Cézannes rund 30 Arbeiten von Picasso, Matisse, Braque oder Derain, gegenüberstellen, sagte Baumann. Nach viel beachteten Folkwang-Ausstellungen über van Gogh und Gauguin zeigt das Museum mit der kommenden Bilderschau "den dritten großen Wegbereiter der Kunst des 20. Jahrhunderts", erklärte Museumsdirektor Hubertus Gaßner. Im Jahr 2005 sind zum 100. Todestags des Malers weitere große Ausstellungen in Frankreich und den USA geplant. Damit wolle Essen nicht konkurrieren, "aber wir werden die ersten sein".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Zeit seines Lebens hat Jerry Lewis die Menschen zum Lachen gebracht. Diese Fähigkeit schien ihm angeboren zu sein. Dabei durchlebt auch der Komiker schwarze Stunden.
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“

Kommentare