Folkwang Museum plant "Aufbruch in die Moderne" mit Cézanne

- Essen - Der französische Maler Paul Cézanne (1839-1906) als Wegbereiter der modernen Kunst ist das Thema einer umfangreichen Ausstellung, die das Essener Museum Folkwang plant. Rund 180 Bilder sollen von Herbst 2004 bis Januar 2005 zeigen, welchen "enormen Einfluss" der zurückgezogen in der Provence lebende Künstler auf die Maler seiner Zeit hatte, erklärte der Schweizer Cézanne-Experte Felix Baumann in Essen

<P>.</P><P>Die Ausstellung "Aufbruch in die Moderne" werde nach bisheriger Planung über 50 Werke Cézannes rund 30 Arbeiten von Picasso, Matisse, Braque oder Derain, gegenüberstellen, sagte Baumann. Nach viel beachteten Folkwang-Ausstellungen über van Gogh und Gauguin zeigt das Museum mit der kommenden Bilderschau "den dritten großen Wegbereiter der Kunst des 20. Jahrhunderts", erklärte Museumsdirektor Hubertus Gaßner. Im Jahr 2005 sind zum 100. Todestags des Malers weitere große Ausstellungen in Frankreich und den USA geplant. Damit wolle Essen nicht konkurrieren, "aber wir werden die ersten sein".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare