Lob der Freundschaft

- "Pavillon Hermann" und "Pavillon Ludwig", das sind die Standorte der beiden kranken Freunde Thomas Bernhard und Paul Wittgenstein. Der eine schwer lungen-, der andere schwer nervenkrank. Beide Krankheiten zum Tode. Und so wie der Dichter Bernhard mit den verharmlosenden, ja Idyllisches antippenden Bezeichnungen "Pavillon Hermann" und "Pavillon Ludwig" seinen Text "Wittgensteins Neffe" durchwebt, so "singt" Thomas Holtzmann diese Lautketten in seiner Lesung quasi als Leitmotiv. Er leiht seine leichte, wie in sanftem Windhauch blätter-flirrende Stimme, seine pathoslose, aber klug rhythmisierte Sprechweise einer wunderbaren, berührenden Freundschaftsschilderung.

<P>Naturgemäß ist auch Bernhard selbst weit weg von Gefühligkeit, gar Larmoyanz. Er berichtet von Schmerz und Schmutz, Geistesverfall und Tod, aber eben auch von inniger Verbundenheit und großer Treue, intensivem Gedankenaustausch und bizarrer Komik. Und obwohl der Schriftsteller, wie es seine Art ist, eine Vielzahl von Motiven streift, fallen lässt und wieder aufnimmt, entwickelt sich dank Holtzmann die Struktur beim Hören glasklar: unter anderem die Szenen im Krankenzimmer mit dem Theologiestudenten und seiner Urinflasche, die Anekdoten über den fabelhaften Opernkenner, "Automobilrennsportfanatiker" und Elegant Paul, den Exkurs über die steinreiche Familie Wittgenstein (Waffengeschäfte) und vor allem Thomas Bernhards Bekenntnis zur liebenden Sehnsucht nach dem besten Freund. Ein Hör-Trost für Kranke und Gesunde.<BR></P><P>Thomas Bernhard: "Wittgensteins Neffe". <BR>Gelesen von Thomas Holtzmann <BR>(2 CDs, Der Hörverlag).</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Ein letztes Mal kehrt Waltraud Meier zu den Bayreuther Festspielen zurück - nach 18 Jahren Abstinenz. Ein Gespräch über ihr Comeback, den Abschied von Rollen und über …
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Die Welt zu Gast bei Freunden: An diesem Wochenende hat „Welt/Bühne“ Premiere im Marstall. Wir sprachen über das internationale Autoren-Projekt mit Sebastian Huber, …
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.