Frischer Wind zum Aufbruch

- Im Zeitalter allgemeiner Buntheit lernt man die Qualität der alten Schwarz-Weiß-Fotografie neu schätzen. Ihre große dokumentarische, aber auch technische Qualität macht ein soeben erschienenes Buch einmal mehr deutlich: "Von der Pose zum Ausdruck - Theaterphotographie 1900-1930", herausgegeben von Barbara Lesák.

<P>Dieser mit informativen Essays ausgestattete Band ist unter zweierlei Aspekten von Interesse: einmal unter theaterhistorischem, denn er gibt so originelle wie überraschende Einblicke in die Welt des Theaters der ersten 30 Jahre des vergangenen Jahrhunderts. </P><P>Zum anderen unter fotografischen Gesichtspunkten. Wer sich diese Aufnahmen anschaut, spürt durchaus etwas von dem frischen Wind, der vor 100 Jahren den Staub von den Bühnen fegte und den Aufbruch in die Moderne signalisierte. </P><P>Ob im klassischen Theater, in den Operetten oder Revuen. In jedem Fall aufschlussreich. Gezeigt werden frühe Aufnahmen aus dem Moskauer Künstlertheater, Bilder der legendären Leopold-Jessner-Inszenierungen aus Berlin; hauptsächlich aber sind die Wiener Theater vertreten mit ihren Schauspielern Rosa Albach-Retty oder Raoul Aslan. </P><P>Man trifft auch auf Jugendbildnisse von Marlene Dietrich oder Gustaf Gründgens. In jeder Hinsicht ist festzustellen, dass der Pomp der Ausstattung nicht erst eine Erfindung heutiger Bühnen- und Kostümbildner ist. Damals wurde offenbar an nichts gespart.</P><P>Barbara Lesák (Hg.): "Von der Pose zum Ausdruck - Theaterphotographie von 1900-1930". <BR>Christian Brandstätter Verlag, Wien. <BR>223 Seiten, 160 Abbildungen<BR>49, 90 Euro.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marionetten der Macht im Volkstheater
Der indische Regisseur Sankar Venkateswaran entwickelte fürs Münchner Volkstheater das Stück „Indika“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Marionetten der Macht im Volkstheater
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Er ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger – jetzt spielt Tim Bendzko in München. Wir trafen den 32-Jährigen vor seinem Konzert in der Olympiahalle zum …
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
Vier virtuose Puppenspielende - ein großes Spektakel: Münchner Merkur und tz veranstalten im Pressehaus das erste Puppetry Slam Festival Deutschlands.
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik

Kommentare