+
Bauarbeiten Gärtnerplatztheater

Zum Spielzeitende

Gärtnerplatztheater meldet mehr Besucher trotz Sanierung

München - Trotz wechselnder Spielstätten während der Sanierung kommt das Gärtnerplatztheater beim Publikum gut an.

Die Zahl der Besucher und Abonnenten sei im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich gestiegen, meldete das Staatstheater am Mittwoch in München.

Die Auslastung der Vorstellungen in der Spielzeit 2015/2016 liege bei 96 Prozent. Wie viele Tickets verkauft wurden, teilt das Haus mit Verweis auf die vielen unterschiedlichen Spielstätten während der Umbauphase nicht mit.

Das Gärtnerplatztheater wird seit 2012 saniert. Eigentlich sollte es zur Feier des 150-jährigen Bestehens im vergangenen November fertig sein. Die Eröffnung wurde jedoch bereits zum zweiten Mal verschoben. Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs soll nun voraussichtlich erst im Oktober 2017 möglich sein. In der vergangenen Saison musste das Theater deshalb ausweichen, etwa in das Cuvilliéstheater, die Reithalle, das Deutsche Museum oder das Prinzregenten- und Akademietheater.

Die neue Spielzeit beginnt am 24. September mit der Wiederaufnahme der Oper „La Sonnambula“ im Prinzregententheater. Im Oktober ist das Ballett in der Reithalle zu Gast mit „Frankfurt Diaries“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.