+
Seit 150 Jahren gibt es das Gärtnerplatztheater schon.

Vertrag nicht verlängert

Gärtnerplatztheater trennt sich von Chefdirigent Comin

München - Marco Comin wird nach Ende der kommenden Spielsaison nicht länger Chefdirigent des Gärtnerplatztheaters sein. Intendant Josef Köpplinger begründet die Entscheidung.

Das Münchner Gärtnerplatztheater trennt sich zum Ende der kommenden Spielsaison von seinem Chefdirigenten. „Es braucht in unserem Haus eine Affinität für alle Sparten“, begründete Josef Köpplinger, Intendant des Gärtnerplatztheaters, die Entscheidung, den Vertrag seines Chefdirigenten Marco Comin nicht zu verlängern. Außerdem musste das Theater die kommende Spielzeit wegen der andauernden Renovierung kurzfristig neu planen. Einige Neuproduktionen wurden verschoben. 

Anfang Februar war bekanntgeworden, dass die geplante Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Stammhaus des Gärtnerplatztheaters nicht wie geplant im November über die Bühne gehen kann, sondern erst knapp ein Jahr später.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.