+
Seit 150 Jahren gibt es das Gärtnerplatztheater schon.

Vertrag nicht verlängert

Gärtnerplatztheater trennt sich von Chefdirigent Comin

München - Marco Comin wird nach Ende der kommenden Spielsaison nicht länger Chefdirigent des Gärtnerplatztheaters sein. Intendant Josef Köpplinger begründet die Entscheidung.

Das Münchner Gärtnerplatztheater trennt sich zum Ende der kommenden Spielsaison von seinem Chefdirigenten. „Es braucht in unserem Haus eine Affinität für alle Sparten“, begründete Josef Köpplinger, Intendant des Gärtnerplatztheaters, die Entscheidung, den Vertrag seines Chefdirigenten Marco Comin nicht zu verlängern. Außerdem musste das Theater die kommende Spielzeit wegen der andauernden Renovierung kurzfristig neu planen. Einige Neuproduktionen wurden verschoben. 

Anfang Februar war bekanntgeworden, dass die geplante Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Stammhaus des Gärtnerplatztheaters nicht wie geplant im November über die Bühne gehen kann, sondern erst knapp ein Jahr später.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das bewegte Leben des Günther Maria Halmer
München – „Fliegen kann jeder“ hat der Schauspieler Günther Maria Halmer seine Autobiografie genannt, die jetzt erschienen ist. Der 74-Jährige blickt darin auf ein …
Das bewegte Leben des Günther Maria Halmer
Auf den Methusalix der Comic-Zeichner!
München – Beim Teutates! Comic-Zeichner Albert Uderzo, der einst zusammen mit René Goscinny „Asterix“ erfunden hat, wird heute 90 Jahre alt. Ganz Gallien feiert – und …
Auf den Methusalix der Comic-Zeichner!
Neues Musikfestival für Oberbayern
Polling - Als Liedbegleiter ist Gerold Huber eine feste Größe. Doch der Straubinger will andere Facetten seiner Kunst zeigen. Mit den Pollinger Tagen der Alten und Neuen …
Neues Musikfestival für Oberbayern
Aus Afghanistan auf die Theaterbühne
München - Zum Abschied von der Münchner Schauburg inszenierte Intendant George Podt „Angst essen Seele auf“ nach Rainer Werner Fassbinder. Die Hauptrolle spielt Ahmad …
Aus Afghanistan auf die Theaterbühne

Kommentare