+
Leszek Kolakowski ist gestorben.

"Gazeta Wyborcza": Philosoph Leszek Kolakowski tot

Warschau - Leszek Kolakowski war ein angesehener Wissenschaftler. Er lehrte in Yale, Oxford und Berkeley. Im Alter von 81 Jahren ist er nun gestorben.

Der polnische Philosoph Leszek Kolakowski ist tot. Das berichtete die Internetausgabe der polnischen Zeitung “Gazeta Wyborcza“ (Freitag). Er starb im Alter von 81 Jahren.

Das polnische Parlament würdigte den Wissenschaftler mit einer Schweigeminute. Über Ort und Zeitpunkt seines Todes wurde nichts mitgeteilt. Nach den antisemitischen Ausschreitungen in Polen im März 1968 hatte Kolakowski das Land verlassen. Er lehrte unter anderem an den Universitäten Oxford, Yale und Berkeley. Auch in Deutschland wurde Kolakowski geehrt. 1977 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare