Georg Baselitz geehrt

Berlin - Bundestagspräsident Norbert Lammert und Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) haben den Maler Georg Baselitz als einen der weltweit bedeutendsten bildenden Künstler gewürdigt.

Baselitz, der an diesem Mittwoch seinen 70. Geburtstag feiert, ist auch im Berliner Reichstagsgebäude mit Werken vertreten, die laut Lammert "zu den herausragenden Beispielen zeitgenössischer Kunst im deutschen Parlament gehören".

Lammert meint in seinem Glückwunschschreiben, Baselitz habe als "begnadeter Provokateur" mit seiner Malerei deutsche Kunstgeschichte geschrieben, "von der einfachen Kontroverse bis zum inszenierten Kunstskandal". Neumann würdigte Baselitz' "schier unerschöpfliche Lust am Experimentellen" und dessen "radikales Infragestellen des Bestehenden". Seine Werke würden bereits heute "zum Kanon zeitgenössischen Kunstschaffens" gezählt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theatersommer und Passionsspiele: Mit Tell gegen Tyrannen
Der Ausblick auf den Oberammergauer Theatersommer 2018 und auf die Passionsspiele 2020 zeigt: Alte Volkshelden sind in einer Zeit, in der die Tyrannen-Flut wieder …
Theatersommer und Passionsspiele: Mit Tell gegen Tyrannen
Sieben Tipps: Diese Bücher können Sie zu Weihnachten verschenken
Manche behaupten, ein Buch sei ein einfallsloses Weihnachtsgeschenk. Stimmt nicht. Unsere Autorin hat bezaubernde, starke, mutige Bücher von 2017 gelesen, die auf eine …
Sieben Tipps: Diese Bücher können Sie zu Weihnachten verschenken
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
„Mit Rechten reden“ ist eine Streitschrift über den Umgang mit AfD-Sympathisanten. Sie nähert sich dem Thema mit Logik, Polemik und Ironie. An diesem Donnerstag ist …
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Der Sänger Perfume Genius musste sein Konzert in München aus gesundheitlichen Gründen absagen. Eigentlich wäre er vergangen Mittwoch im Hansa 39 auf der Bühne gestanden. 
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht

Kommentare