+
Der Kabarettist Georg Schramm wurde für seine Gesellschaftskritik ausgezeichnet.

Kabarettist Georg Schramm erhält Preis

Stuttgart - Kabarettist Georg Schramm spricht aus, was andere lieber vergessen. Nun wird der 62-Jährige für seine Gesellschaftskritik ausgezeichnet und erhält einen hoch dotierten Preis.

Der Kabarettist Georg Schramm erhält den mit 10 000 Euro dotierten Erich-Fromm-Preis für gesellschaftliche Verdienste. Der 62-Jährige bringe seinem Publikum immer wieder Gedanken nahe, die viele Menschen lieber verdrängen würden, teilte die Erich-Fromm-Gesellschaft am Donnerstag in Tübingen mit. Schramm war zuletzt bis Mitte 2010 in der ZDF-Satireshow “Neues aus der Anstalt“ zu sehen.

Harald Schmidts beste Sprüche - eine Auswahl

Harald Schmidts beste Sprüche - eine Auswahl

Schramm wolle bei seinen Kabarett-Auftritten “aufklären und verändern“, lobte die Jury. “In seinen Bühnenfiguren macht der Charakterdarsteller die Ohnmacht, Wut, Verzweiflung und Resignation öffentlich, die in dieser auf Erfolg und Gewinn setzenden Gesellschaft nicht zum Vorschein kommen sollen.“ Der Kabarettist aus Badenweiler (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) erhält den Preis am 26. März in Stuttgart.

Der Psychoanalytiker, Soziologe und Philosoph Erich Fromm (1900-1980) hat sich weltweit als Humanist einen Namen gemacht. Der nach ihm benannte Preis geht jährlich an Menschen, die mit ihrem “Engagement Hervorragendes für den Erhalt oder die Wiedergewinnung humanistischen Denkens und Handelns“ leisten. Bisherige Preisträger sind die Journalisten Heribert Prantl und Hans Leyendecker sowie die Geigerin Anne-Sophie Mutter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
„Mit Rechten reden“ ist eine Streitschrift über den Umgang mit AfD-Sympathisanten. Sie nähert sich dem Thema mit Logik, Polemik und Ironie. An diesem Donnerstag ist …
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Der Sänger Perfume Genius musste sein Konzert in München aus gesundheitlichen Gründen absagen. Eigentlich wäre er vergangen Mittwoch im Hansa 39 auf der Bühne gestanden. 
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land

Kommentare