Gerettet und gezaust

- Die gute Nachricht ist: Der ARD-Wettbewerb ist gerettet, kein Sender steigt aus der Finanzierung aus. Doch um welchen Preis: Um ein Drittel muss das Budget, das derzeit 1,1 Millionen Euro beträgt, heruntergefahren werden. Einen Teil davon fängt großzügig der Bayerische Rundfunk auf, geopfert wird das Kammermusikfest, ansonsten hofft der künstlerische Leiter Christoph Poppen, durch "kleine, winzige Kürzungen an vielen Orten" das finanzielle Ziel zu erreichen.

Drei Schlusskonzerte

Die 54. Ausgabe des weltweit bedeutendsten Musikwettbewerbs startet am Montag. In diesem Jahr wird er in den Kategorien Violine, Cello, Horn und Klavierduo ausgetragen. 194 Künstler aus 32 Ländern wurden zugelassen, sie konkurrieren um Preisgelder von insgesamt 150 000 Euro miteinander.

Neu ist heuer, dass gleich drei Schlusskonzerte angesetzt wurden: Wie früher gibt es ein Kammerkonzert (14. September, Prinzregententheater) und ein Orchesterkonzert (16. September, wegen der großen Nachfrage erstmals in der Philharmonie). Zusätzlich wurde ein Abend mit dem Münchener Kammerorchester eingeschoben (15. September, Prinzregententheater), in dem Stücke aus den Semifinali gespielt werden. Was bleibt, sind die Kompositionsaufträge für Pflichtstücke. Dieses Mal steuern Mauricio Kagel, Jörg Widmann, Søren Nils Eichberg und Johannes Maria Staud Uraufführungen bei.

Neben den "normalen" Preisen, über die hochkarätig besetzte Jurys entscheiden, gibt es noch eine Reihe weitere, darunter eine Auszeichnung der CD-Firma Oehms Classics, die einem Finalisten eine Platten-Aufnahme stiftet, und natürlich die Publikumspreise. Letztere werden durch eine geheime Wahl ermittelt, an der sich die Zuhörer der jeweiligen Finalrunden beteiligen können.

Die ersten Wettbewerbsrunden sind noch gratis, ab den Semifinali müssen Tickets gekauft werden (Tel. 089/ 54 81 81 81). Und wer sich an frühere Sieger erinnern will, sollte ins Foyer des Carl-Orff-Saales kommen. Dort sind Fotos ehemaliger Finalisten ausgestellt, die davon künden, welche Weltkarrieren der ARD-Wettbewerb schon angeschoben hat.

Beginn am kommenden Montag mit der ersten Runde Klavierduo, 11 und 16 Uhr in der Musikhochschule. Weitere Informationen unter www.ard-musikwettbewerb.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Popstar Shakira hat am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle die Massen zum Ausflippen gebracht. Die Kritik:
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.